Allgemeine Geschäftsbedingungen (nicsell)

§ 1 Vertragspartner

Vertragspartner des Kunden (im folgendem "Kunden" oder "Unternehmer" genannt) ist die DomainProfi GmbH, Serviceteam nicsell, Martinistraße 3, D-49080 Osnabrück (im folgenden "nicsell" genannt).


§ 2 Geltung und Bedingungen

Diese AGB gelten für alle Leistungen in ihrer zum Zeitpunkt der Gebotsabgabe gültigen Fassung.

nicsell erbringt seine Dienstleistungen ausschließlich auf der Grundlage dieser AGB. Sie gelten auch für künftige Geschäftsbeziehungen im Bereich dieses Vertragsgegenstandes, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.

Bedingungen des Unternehmers werden nicht Vertragsbestandteil, auch dann nicht, wenn nicsell ihnen nicht ausdrücklich widerspricht und der Vertrag dennoch durchgeführt wird oder der Kunde erklärt, nur zu seinen Bedingungen abschließen zu wollen.


§ 3 Registrierung, Nutzung und Ausschluss

Ausschließlich Unternehmer, handelnd in Ausübung einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit, können Kunden von nicsell werden.

Die Registrierung ist kostenlos.

Erst nach Registrierung und Freischaltung durch nicsell kann der Unternehmer die Domainliste einsehen und an aktiven Auktionen teilnehmen.

nicsell behält sich das Recht vor, die Registrierung ohne Angabe von Gründen abzulehnen oder den Unternehmer nachträglich von der Nutzung des Dienstes auszuschließen.


§ 4 Leistung und Vertragsschluss

nicsell bietet registrierten Unternehmern die Möglichkeit, auf den Service zur Registrierung von .de- und .eu-Domains nach ihrer Karenzzeit (Quarantänephase). Angemeldete Unternehmer können während der laufenden Karenzzeit auf diese entsprechenden Domains bieten. Des Weiteren bietet nicsell registrierten Unternehmern die Möglichkeit bestimmte Exklusivdomains (nicht mehr in Quarantäne befindliche Domains) zu erwerben.

Angebote von nicsell sind dabei freibleibend und stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Unternehmer dar, seinerseits ein verbindliches Gebot abzugeben.

Nach Auswahl der gewünschten Domain gibt der Unternehmer mit Klick auf den Button "kostenpflichtig bieten" in der Auktion ein verbindliches Gebot ab. Dies gilt für jedwede Domainauktion, demnach sowohl für Quarantäne- , als auch für Nicht-Quarantänedomains.

Durch das Bieten auf Domains akzeptiert der Unternehmer die Registrierungsbedingungen und -richtlinien der jeweiligen Registrierstelle, die online (z. B. für .de Domains unter http://www.denic.de/de/bedingungen.html) eingesehen werden können.

Wenn mehrere Unternehmen auf dieselbe Domain bieten, erlischt das jeweilige Gebot automatisch, wenn ein anderer Unternehmer ein höheres Gebot abgibt.

Falls der Unternehmer nach Auktionsende Höchstbietender ist, wird nicsell versuchen diese Domain zu registrieren. Es besteht dadurch jedoch kein Anspruch durch den Unternehmer auf die registrierte Domain.

Wenn nicsell die Domain für den Kunden nicht registrieren kann, fallen für ihn keine Kosten an.

Nach erfolgreicher Registrierung der Domain hat nicsell die Möglichkeit zur Annahme des Angebots (Vertragsschluss). Die Annahme wird durch Zusendung der entsprechenden Bestelleingangsbestätigung erteilt. In diesem Fall kommt zusätzlich ein Vertrag über die Inhaberschaft an der Domain direkt zwischen dem Unternehmer und der jeweiligen Registrierungsstelle zustande, wenn der Unternehmer von nicsell als Domaininhaber eingetragen wird.


§ 5 Vertragstextspeicherung, Vertragssprache

Der Vertragstext wird durch uns lediglich intern in unserem System gespeichert und ist dort nicht für Sie zugänglich. Die Bestelldaten und AGB werden Ihnen per Email übersandt. Die AGB können auf nicsell.com zudem jederzeit in der aktuell gültigen Fassung eingesehen, ausgedruckt und gespeichert werden. Die bisherigen Gebote und Rechnungen können mindestens 90 Tage nach Auktionsende im Kundenkonto des Unternehmers eingesehen werden. Eine zusätzliche Zugänglichmachung durch uns erfolgt nicht.

Sie stimmen zu, dass Sie Rechnungen elektronisch erhalten.

Die Vertragssprache ist deutsch.


§ 6 Preise und Kosten

Die angegebenen Preise verstehen sich, sofern nicht anders angegeben, in Euro netto zzgl. der deutschen Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe.

Unternehmer außerhalb von Deutschland mit gültiger Umsatzsteueridentifikationsnummer erhalten Nettopreise und die Umsatzsteuerschuldnerschaft geht auf den Leistungsempfänger über.

Der Unternehmer trägt nur im Falle einer erfolgreichen Auktion und Registrierung die Kosten seines Gebots. Die Domainregistrierung durch nicsell ist im Gebot für die Domain enthalten. Diese ist also für den Unternehmer kostenfrei.

Weitere anfallende Kosten, die nach Registrierung der Domain anfallen, wie z. B. das Umziehen der Domain zu einem neuen Provider, trägt der Unternehmer selbst. Diese Kosten sind nicht im Gebot enthalten.


§ 7 Zahlung, Domainumzug und Vorbehalt der Inhaberschaft

Die Domain bleibt bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen Eigentum von nicsell.

Die Rechnungsstellung erfolgt grundsätzlich in elektronischer Form. Die Rechnung wird automatisch nach Zahlungseingang erstellt und zur Verfügung gestellt.

Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Banküberweisung oder PayPal innerhalb von spätestens 14 Tagen nach Vertragsschluss.

Der Auth-Code zur Übertragung der Domain wird dem Unternehmer nach Zahlungseingang zur Verfügung gestellt. Die Domain ist unverzüglich, spätestens jedoch 28 Tage nach Erhalt des Auth-Codes, zu einem neuen Provider zu transferieren. Sollte der Kunde dieser Pflicht nicht fristgemäß nachkommen, besteht seinerseits kein Anspruch mehr auf diese Domain oder Rückerstattung des Forderungsbetrags. Nicsell ist dann berechtigt die Domain unter Anwendung der von der jeweiligen Registry zur Verfügung gestellten Mittel abzuwickeln. Des Weiteren besteht die Möglichkeit für nicsell dem Kunden eine zusätzliche Gebühr von 5,00 € pro Domain und angefangenem Kalendermonat zu berechnen.

Falls der Unternehmer seine Forderungen nicht innerhalb von spätestens 28 Tagen nach Vertragsschluss vollständig beglichen hat, behält sich nicsell das Recht den geschlossenen Vertrag zu widerrufen und den Auftrag des Kunden zu stornieren. Nicsell ist dann berechtigt die Domain anderweitig zu veräußern.


§ 8 Beeinträchtigung von Diensten

Sollte es zu technischen Problemen bei unseren Diensten oder bei Partnersystemen kommen, entsteht keinerlei Anspruch auf Entschädigungen durch etwaige entstandene Schäden.


§ 9 Schlussbestimmungen

Diese AGB sowie die aufgrund dieser AGB geschlossenen Verträge unterliegen ausschließlich deutschem Recht unter Ausschluss des deutschen IPR und des UN-Kaufrechts.

Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis zwischen nicsell und dem Unternehmer ist Osnabrück.

Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat, nach Vertragsschluss seinen Sitz oder Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt oder seinen Sitz oder Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Eine etwaige Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Regelung tritt eine rechtlich wirksame Bestimmung möglichst nahe kommt.