Allgemeine Fragen

Eine Domain ist eine persönliche Adresse, die in die Adresszeile im Browser eingegeben wird. Sie kann aus Worten sowie aus Zahlen und zugelassenen Sonderzeichen bestehen. Die Länge darf 63 Zeichen (Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen) nicht überschreiten. Bindestriche (-) dürfen nicht an erster oder letzter Stelle stehen.

TLD

Jede Domain besteht aus einer Folge von Zeichen, die durch einen oder mehrere Punkte getrennt sind.

Die Top-Level-Domain ist die Endung der Domain und steht immer an der letzten Stelle.

In unserem Beispiel "www.firmenname.eu" ist "eu" die Top-Level-Domain, "firmenname", die Second-Level-Domain (auch Domain genannt) und "www", die Third-Level-Domain (auch Subdomain genannt).

Domains, die aus Versehen oder mit Absicht gelöscht werden, kommen in eine Quarantäne. Diese wird auch "Cooldown", "Karenzzeit" oder "RGP" (Redemption Grace Period) genannt.

Dort verbleiben die .de-Domains für 30 Tage, .eu-Domains für 40 Tage, .at-Domains für 58 Tage und .pl-Domains für ca. 60 Tage.

In dieser Zeit hat der Domain-Inhaber die Möglichkeit, die Löschung rückgängig zu machen. Bleibt er bei seiner Entscheidung, so wird die Domain nach den 30 oder auch 40 Tagen Karenzzeit wieder frei und kann neu registriert werden.

Die Neuregistrierung erfolgt bei gefragten Domains innerhalb von wenigen Millisekunden, nachdem die Domain aus der Quarantäne kommt.

Premiumdomains sind höherwertige RGP-Domains, die sich durch einen festgelegten Mindestpreis auszeichnen und daher nicht bereits ab einem Gebot von 10 € ersteigert werden können. Sie werden in der Domainliste mit einem Pokal-Symbol angezeigt, während der jeweilige Mindestpreis nach der ersten Gebotsabgabe für den Bieter offengelegt wird. Wurde in einer Auktion der Mindestpreis erreicht, dann erhält der Höchstbietende die Domain. Sollte der Mindestpreis jedoch nicht erreicht werden, wird für diese Domain nach erfolgreicher Registrierung eine weitere Auktion gestartet. Dabei beginnt das Startgebot beim Mindestpreis der ersten Auktion.

Eine exklusive Domain wird von dem aktuellen Domain-Inhaber auf dem nicsell Marktplatz (nicsell Trading) zur Auktion angeboten. Da diese Domains bereits registriert sind, entfällt hier die Catching-Phase und Sie können nach abgeschlossenem Kauf mit dem Transfer der Domains beginnen. Der Ablauf ist quasi identisch mit den normalen Auktionen.

Der Domain-Inhaber kann für seine angebotenen Domains einen Mindestpreis festlegen. Wurde der Mindestpreis nicht erreicht, so kann der Verkäufer selbst entscheiden, ob dieser trotzdem die Domain zu Ihrem Gebot an Sie abtreten möchte.

Für Premiumdomains, bei denen der Mindestpreis nicht erreicht wurde, wird nach erfolgreicher Registrierung eine exklusive Zweitauktion gestartet. Dabei beginnt das Startgebot beim Mindestpreis der Domain.

Dies passiert für gewöhnlich bei RGP-Domains, da diese vom Inhaber gelöscht wurden und sich in der Karenzzeit befinden. Als Höchstbietender bekommen Sie die Chance, dass wir diese Domain für Sie registrieren, nachdem die Karenzzeit abgelaufen ist.

Ein weiterer Grund kann ebenfalls sein, dass die Website nicht mehr korrekt erreichbar ist. Als Inhaber der Website sollte man sich in diesem Fall möglichst schnell an den Hosting-Provider wenden.

Fragen zum Ablauf:

Wurden Sie überboten, können Sie entscheiden, ob Sie ein weiteres Gebot abgeben wollen oder ob Sie in der Auktion abspringen.

Sie erhalten zudem eine E-Mail, sofern diese Art der Benachrichtigung aktiviert ist. Im Account unter Benachrichtigungen können Sie die Einstellung vornehmen.

Wenn es sich um eine Quarantäne-Domain handelt und ein ggf. vorhandener Mindestpreis erreicht wurde, werden wir versuchen, die Domain für Sie zu registrieren. Sollte dieser Vorgang erfolgreich sein, so werden wir Ihnen das Gebot der Auktion als Servicegebühr in Rechnung stellen. Wurde der Mindestpreis nicht erreicht, dann wird für diese Domain eine Zweitauktion gestartet. In diesem Fall wird keine Gebühr in Rechnung gestellt.

Handelt es sich um eine exklusive Auktion, fällt hier der Vorgang der Registrierung weg. Wurde ein ggf. gesetzter Mindestpreis nicht erreicht, so kann der Verkäufer entscheiden, ob dieser die Domain trotzdem an Sie abtreten möchte. Wenn Sie die Domain bekommen, so wird Ihnen das Gebot als Kaufpreis in Rechnung gestellt.

Nachdem die Rechnung beglichen wurde, kann Ihre Domain transferiert werden.

Wenn wir die Domain nicht registrieren konnten, berechnen wir Ihnen keine Servicegebühr. Ihnen werden nur Servicegebühren für erfolgreich registrierte Domains in Rechnung gestellt.

Wie lange die Registrierung dauert, kann nicht genau gesagt werden. Generell werden Domains in einem gewissen Zeitfenster frei. In Ausnahmefällen dauert dies bis zu 48 Stunden nach Auktionsende, bis wir den finalen Status einer Domain festlegen können. Der eigentliche Catch-Vorgang läuft innerhalb von wenigen Millisekunden ab (länger sind gute Domains oft nicht "frei").

Wenn die Registrierung erfolgreich war, erhalten Sie per E-Mail eine Bestelleingangsbestätigung mit allen wichtigen Informationen. Andernfalls werden Sie keine Benachrichtigung per E-Mail erhalten.

Fragen zu den Auktionen:

RGP-Domains werden zwei Wochen vor Ende der Karenzzeit auf nicsell als Auktion eingestellt. Für gewöhnlich starten diese Auktionen um 8 Uhr und enden um 20 Uhr am Vortag des Karenzzeit-Endes. Nach Ende der Auktion werden wir für den Höchstbietenden versuchen, die Domain erneut zu registrieren. Bitte beachten: Sie erhalten bei gewonnener Auktion lediglich das Vorrecht auf die Registrierung.

Bei der Live Auktion werden alle in der Domainliste befindlichen Auktionen ohne neu laden der Seite stets aktuell dargestellt. Wenn also ein anderer Kunde ein Gebot auf eine Domain abgibt und diese ebenfalls in Ihrer Domainliste gelistet ist, werden alle dazugehörigen Daten aktualisiert, so als würde die Seite neu geladen werden. Sollte sich die Anzahl der Gebote ändern, obwohl Sie kein Gebot abgegeben haben, so werden diese Veränderungen in Form einer mathematischen Gleichung (1 +2) in der Gebotsspalte dargestellt. Dabei stellt die rechte Zahl die Anzahl an Veränderungen dar. Wenn Sie ein Gebot abgeben, wird bei vorhandener Gleichung diese zu einer einzigen Zahl aufgelöst. Holländische Auktionen sind von der Live Auktion ausgeschlossen.

Die Live Auktion wird durch eine Animation ( ) über den Filtern und zusätzlich bei betroffenen Auktionen in der Längenspalte gekennzeichnet. Zu beachten ist, dass sich die Einträge in der Domainliste nicht neu positionieren werden (z. B. wenn die Seite absteigend nach Anzahl Gebote aufgerufen wurde und durch ein neues Gebot sich die Reihenfolge ändern müsste). Jeder Benutzer ist selbst für die Genauigkeit der lokalen Systemzeit verantwortlich. Als Indikator für diese Genauigkeit dient die Zeitdifferenz, welche zusammen mit der Latenz Ihrer Internetverbindung über den Filtern angezeigt wird. Diese Werte werden für den Normalbereich schwarz, bei einer zu hohen Abweichung rot und im Übergangsbereich orange angezeigt. Ist die Abweichung zu groß, erscheint zusätzlich eine Box als Warnung, die nach dem Schließen für acht Stunden sich nicht mehr öffnet. Um Kompatibilitätsprobleme zu vermeiden, sollte ein moderner Browser verwendet werden. Jeder Benutzer darf nur 10 Browserfenster mit Live Auktion nutzen.

Mit dem Button kann in den Modus der schnellen Gebotserhöhung gewechselt werden. Dort kann mittels der Buttons der Geldwert bestimmt werden, welcher auf das bestehende Höchstgebot oder falls Sie Höchstbietender sind, auf Ihr Maximalgebot addiert wird. Sollte das Mindestgebot der jeweiligen Domain nicht übertroffen sein, so wird der Button farbig dargestellt und der Wert auf das Mindestgebot gesetzt. Bei Auswahl erscheint für die Bestätigung ein Button, mit dem Sie endgültig das neue Gebot, welches als Text innerhalb des Buttons angezeigt wird, abgeben. Der Bestätigungsbutton ist die ersten 0,2 Sekunden inaktiv um, einen ungewollten Doppelklick zu vermeiden. Wenn das Icon in dem Bestätigungsbutton erscheint, kann ab dann mittels eines Klicks das Gebot abgeschickt werden. Sollte während des letzten Schrittes ein neues Gebot eintreffen, welches die aktuelle Auswahl ungültig macht, so wird die laufende Bestätigung abgebrochen. Jederzeit kann mit dem Button einen Schritt zurückgesprungen oder die schnelle Gebotserhöhung verlassen werden. Die Werte der Buttons können Sie jederzeit in den Account Einstellungen editieren. Falls Sie Probleme mit dem Zeitversatz haben, können Sie in den Einstellungen auch eine andere Art der Countdownanzeige setzen.

Die beiden anderen Verfahren zur Gebotsabgabe (Einzelgebot sowie Massengebot) funktionieren wie gewohnt. Die Eingabe eines Einzelgebots führt weiterhin zum neu laden der kompletten Domainliste.

Wenn Sie die Domainliste während der Live Auktion länger als eine Stunde geöffnet haben, wird die Live Auktion automatisch beendet. Dies wird zusätzlich durch eine Meldung angezeigt. Möchten Sie weiterhin an der Live Auktion teilnehmen, müssen Sie die Domainliste neu laden.

Bei der Auktionsverlängerung verschiebt sich das Ende der Auktion nach hinten. Vor jedem Auktionsende, auch in der Verlängerung, besteht ein Zeitraum, indem die Auktion verlängert werden kann. Diese Phase beträgt 60 Sekunden vor dem offiziellen Auktionsende und 60 Sekunden vor einem verschobenen Auktionsende. Damit es in die Verlängerung gehen kann, muss sich das Gebot in diesem Zeitraum durch einen zweiten Bieter ändern. Die initiale Verlängerung beträgt 300 Sekunden und jede weitere 60 Sekunden. Die maximale Verlängerung beträgt 60 Minuten und wird bei Erreichen zusätzlich durch ein Icon () am Timer gekennzeichnet.

Die Auktion läuft ohne Verlängerung aus, wenn maximal ein Bieter an der Auktion teilgenommen hat. Es kann erst eine Verlängerung stattfinden, wenn mindestens zwei Bieter teilgenommen haben.

Beispiel:

Eine Auktion endet heute um 20:00:00. Bereits um 12:34:53 hat ein Kunde das erste Gebot abgegeben. Das zweite Gebot wird um 19:59:41 abgegeben. Da sich der Abgabezeitpunkt in der Frist befindet, wird die Auktion initial um 300 Sekunden verlängert.

Sie haben ein festgelegtes Budget, welches Sie in die Auktionen investieren können. Wenn Sie eine Auktion gewonnen haben und diese bezahlen, wird Ihnen das verbrauchte Budget wieder gutgeschrieben. Somit wird Ihr Budget unabhängig von einem Zeitraum berechnet (siehe auch Wie setzt sich mein Budget zusammen?).

Auf folgende Top-Level-Domains können Sie bieten:

  • .at
  • .be
  • .ch
  • .cz
  • .de
  • .es
  • .eu
  • .fr
  • .it
  • .li
  • .me
  • .nl
  • .nu
  • .pl
  • .se
  • .uk

Mit der Leserichtung kann die Reihenfolge der Auflistung bestimmt werden. Folgende Einstellungen / Modi gibt es:

  • Reihe für Reihe (Standard)
  • Spalte für Spalte

Domains werden in einer bestimmten Reihenfolge geladen. Im Modus "Reihe für Reihe" wird zuerst eine Reihe vollständig befüllt, bevor die darunterliegende befüllt wird. Im Gegensatz dazu werden im Modus "Spalte für Spalte" die verfügbaren Spalten von links nach rechts aufgefüllt. Die Domains werden gleichmäßig (quantitativ) aufgeteilt.

Mit der Gebots-Historie in der Domainliste haben Sie die Möglichkeit, Ihre letzten und am häufigsten gesetzten Gebote erneut zu setzen sowie Ihre eingestellten Plus-Buttons zu verwenden. Dazu wird in der Domainliste links neben jedem Gebotsfeld ein Button angezeigt, mit dem Sie auf die History zugreifen können.

Das Dropdown-Menü ist in drei Kategorien unterteilt. Mit der Pfeil-Hoch- und Pfeil-Runter-Taste können Sie durch das Menü navigieren. Um die Auswahl zu bestätigen, drücken Sie die Enter-Taste. Möchten Sie das Menü verlassen, können Sie die ESC-Taste drücken oder mit der Maus aus dem Menü klicken.

Sollten Sie sich im Schreibmodus innerhalb des Gebotsfeldes befinden, können Sie auch mit der Pfeil-Runter-Taste in das Dropdown-Menü navigieren.

Bei Auswahl eines Wertes wird dieser in das Gebotsfeld geschrieben. Handelt es sich um einen Wert eines Plus-Buttons, wird zuerst dieser auf das aktuelle Gebot addiert und dann in das Feld geschrieben.

Die Domains werden erst 2 Wochen bevor sie frei werden, bei uns in die Auktionsliste (Domainliste) aufgenommen. Ab diesem Zeitpunkt können Sie direkt bieten.

Tipp: Erstellen Sie jetzt schon einen täglichen Domain-Alarm für die gewünschte Domain und wir informieren Sie automatisch, wenn wir die Domain in unsere Auktion aufgenommen haben.

Haben Sie in einer Auktion mindestens ein Gebot abgegeben, so wird unterhalb des aktuellen Gebots Ihr Maximalgebot blau hinterlegt angezeigt 10 €. Sollten Sie Mitbietender bei einer Auktion sein, bei der der Mindestpreis noch nicht erreicht ist, so wird zusätzlich dieser orange hinterlegt angezeigt 33 €.

Wir unterscheiden beim Bieten zwischen diesen beiden Gebotstypen:

  1. Maximalgebot: Dieses ist (weiterhin) der Standardtyp. Wenn Sie ein Maximalgebot abgeben, so erhöht sich das Gebot bei Geboten anderer User automatisch bis zu dem von Ihnen gesetzten Maximalgebot. Sie werden erst überboten, wenn jemand ein Gebot über Ihrem Maximalgebot abgibt. Natürlich können Sie Ihr Maximalgebot jederzeit erhöhen, auch wenn Sie noch Höchstbietender sind. Bei einem Maximalgebot auf eine Premiumdomain gilt Ihr Maximalgebot auch direkt als derzeitiges Gebot, wenn dieses den Mindestpreis nicht überschritten hat, auch wenn bislang kein anderer Interessent geboten hat. Das heißt, diese Domains beginnen nicht bei 10 € Start geboten. Falls auf einer Premiumdomain ohne Gebot beispielsweise ein Mindestpreis von 100 € festgelegt wurde und 500 € als Maximalgebot abgegeben werden, so beträgt das aktuelle Gebot direkt 100 €. Das Maximalgebot von 500 € besteht weiterhin.
  2. Mindestgebot: Sie können direkt ein Mindestgebot abgeben, um so bspw. eine Auktion bei 50 € (statt standardmäßig 10 €) zu starten. Ein Mindestgebot kann ebenfalls auf eine bereits laufende Auktion abgegeben werden, um direkt den Preis zu erhöhen. Wenn Sie bereits ein Minimalgebot auf eine Domain bieten, können Sie dieses durch Setzen eines höheren Mindestgebots weiter erhöhen.

Wozu dient das Mindestgebot? Je höher der Preis der Domain beim Ende der Auktion, desto höher ist die Priorität für diese Domain in der Catching-Phase. Eine Domain für 50 € wird bspw. wesentlich öfter versucht zu registrieren als eine Domain mit einem Auktionsendpreis von nur 10 €.

Tipp: Sie können Mindest- und Maximalgebote auch beide für eine Domain setzen. Ein Beispiel wäre 50 € Mindestgebot und 500 € Maximalgebot für eine Domain.

Ja, es gibt ein Mindestgebot von 10 €.

Für Quarantäne-Domains kann es ggf. ein abweichendes Mindestgebot, abhängig von der jeweiligen Domainendung geben.

TLD Mindestgebot
.be 10 €
.ch 10 €
.cz 10 €
.de 10 €
.eu 10 €
.fr 10 €
.it 10 €
.li 10 €
.nl 10 €
.pl 10 €
.uk 10 €
.at 12 €
.es 15 €
.nu 15 €
.se 15 €
.me 60 €

Auf nicsell gibt es zwei Arten von Auktionen:

Eine Zweitauktion starten wir unter anderem, wenn eine Domain nach der ersten Auktion aufgrund eines gesetzten AuthInfo2 (Auth2) nicht registriert werden konnte und sich das Enddatum verschoben hat. Auf diese Auktionen weisen wir Sie ebenfalls hin, wenn Sie in der Vergangenheit auf eine Domain geboten haben, diese nicht für Sie registriert wurde, nun aber vom aktuellen Domain-Inhaber erneut gelöscht wurde.

Für Premiumdomains, bei denen der Mindestpreis nicht erreicht wurde, wird nach erfolgreicher Registrierung eine exklusive Zweitauktion gestartet. Dabei beginnt das Startgebot beim Mindestpreis der Domain.

Ob Sie über Zweitauktionen informiert werden möchten, können Sie in Ihrem Konto unter Benachrichtigungen einstellen.

  • Detailsuche:
    • In der Detailsuche kann nach beliebig vielen Begriffen mittels Komma oder Leerschritt getrennt gesucht werden.
    • Mit vorangestelltem ! eines Suchbegriffs können dessen Ergebnisse ausgeschlossen werden (Negativsuche).
    • Beginnt ein Suchbegriff mit einem ^ , so werden nur Ergebnisse angezeigt, die mit dem Suchbegriff anfangen.
    • Endet ein Suchbegriff mit einem $ , so werden nur Ergebnisse angezeigt, die mit dem Suchbegriff enden.
    • Wird in einem Suchbegriff ein % angegeben, wird dieser als Platzhalter gewertet und entspricht keinem oder beliebig vielen Zeichen.
    • Wird in einem Suchbegriff ein _ angegeben, wird dieser als Platzhalter gewertet und entspricht genau einem Zeichen.
    • Beginnt ein Suchbegriff mit einem . , so wird der Suchbegriff als Top-Level-Domain gewertet.
    • Beinhaltet ein Suchbegriff mindestens einen . und kein ^ , $ , % oder _ , so wird der Suchbegriff als vollständige Domain gewertet und muss exakt gefunden werden.
    • Zur Verbesserung der Suche werden Umlaute in allen Schreibweisen gesucht (ä = ae, ö = oe, ü = ue, ß = ss).
    • Beispielsuchen:
      • sport
      • sport, music
      • sport, !transport
      • ^sport, sport$
      • ^sport$
      • sport, !^sport, !music
      • sport%event, event%sport
      • sport__%event
      • sport, music, .eu
      • sport, !.com
      • sport.de
      • sport.de, music
      • sp%t.de
  • Zeichenlänge: Bei der Zeichenlänge kann man die Länge der Domain bestimmen. Hier kann man z. B. eine Zeichenlänge von 4 bis 6 Zeichen eingeben und es werden alle Domains rausgesucht, die diese Länge haben.
  • Auktionsende: Bei dem Filter Auktionsende ist es möglich, sich Auktionsenden in einem definierten Zeitraum anzeigen zu lassen. Hier werden alle Domains aufgelistet, die in diesem Zeitraum auslaufen.
  • Anfangsbuchstaben: Hier kann man den Anfangsbuchstaben eintragen, der bei der gewünschten Domain vorhanden sein soll. Auch hier werden nur die aufgelistet, die so anfangen.

Als Höchstbietender einer Domain wird Ihnen in der Auktionshistorie der Button angezeigt, wenn ein Verringern Ihres Höchstgebotes möglich ist.

Sind Sie der einzige Bieter in der Auktion, so wird ihr Höchstgebot komplett entfernt. Andernfalls wird dieses Gebot so weit reduziert, dass sie weiterhin als Höchstbietender verbleiben.


Möchten Sie hingegen Ihr Gebot in einer Auktion erhöhen, so können Sie dies über den Button machen. Dieser Button wird jeweils in der Auktionshistorie oder in der Domainliste bei der betroffenen Auktion angezeigt.

Sie haben die Möglichkeit, die Domainliste herunterzuladen oder auf mehrere Domains gleichzeitig zu bieten.

Der Massenexport im Detail:

  • Zunächst haben Sie die Möglichkeit unsere Gesamtliste aller aktiven Auktionen herunterzuladen. In der Domainliste gibt es hierfür den Button "Liste herunterladen". Wenn Sie keine Filter ausgewählt haben, wird die komplette Liste heruntergeladen. Wichtig ist, dass Sie vorher keine Filter gesetzt bzw. diese über "Filter zurücksetzen" entfernt haben.
  • Weiterhin können Sie sich eine Auswahl an Auktionen exportieren. Hierzu filtern Sie einfach die Domain wie gewünscht über unsere "Filter", klicken dann auf "Filter anwenden" und laden sich dann die gefilterten Ergebnisse ebenfalls über den Button "Liste herunterladen" runter.

Das Massengebot im Detail:

  • Möchten Sie für mehrere Domains gleichzeitig Gebote abgeben, so können Sie dies über den nachfolgenden Link machen: Massengebot abgeben. In der Domainliste wird dazu ebenfalls ein Button mit dem Text "Massengebot abgeben" angezeigt. Auf der Seite können Sie die gewünschten Domains in das Textfeld kopieren. Bitte geben Sie hier nur eine Domain pro Zeile an. In dem Feld darunter können Sie dann Ihr Gebot in Euro abgeben.

Generell spielt es keine Rolle, ob Sie bei den beschriebenen Importmöglichkeiten die Domains in der IDN oder ACE Schreibweise angeben. Wir wandeln die Domains jeweils in das für uns benötigte Format um.

Wir geben Ihnen über Erfolgs-, Warn- und Fehlermeldungen natürlich sofort eine Information darüber, für welche Domains Sie nach dem Import Höchstbietender sind, wo Sie direkt wieder überboten wurden oder wo die Eingabe nicht korrekt war.

Um diese Informationen wieder in Listenform zu erhalten, können Sie die Domainliste filtern. Lassen Sie sich bspw. alle Domains anzeigen, wo Sie mitbieten über den Filter "Eingrenzen > Nur mitbietende Auktionen". Klicken Sie dann auf "Filter anwenden" und anschließend wieder auf "Liste herunterladen".

Nachgebot

Sie haben die Auktionsphase einer Domain verpasst? Mit einem Nachgebot erhalten Sie nachträglich die Möglichkeit, dass wir die Domain für Sie versuchen zu registrieren, sofern keine anderen Teilnehmer auf diese Domain geboten haben. Dabei handelt es sich um ein Mindestgebot von 50 €. Bei einer erfolgreichen Registrierung werden Ihnen dementsprechend 50 € in Rechnung gestellt.

Nach Auktionsende erscheint in der Domainliste bis 23:00 Uhr der Button . Darüber gelangen Sie zum Formular für Nachgebote.

Prioritätsgebot

Sie möchten nach einer gewonnenen Auktion die Erfolgschancen bei der Domain-Registrierung erhöhen? Je höher das Gebot einer Domain ist, desto mehr der limitierten Ressourcen können für die Registrierung aufgewendet werden.

Nach Auktionsende erscheint in der Auktionshistorie für alle Domains mit dem Status Catching der Button . Darüber gelangen Sie zum Formular für Prioritätsgebote. Bei dem Gebot handelt es sich um ein Mindestgebot, dass heißt, dass dieses Gebot Ihnen bei einer erfolgreichen Registrierung auch in Rechnung gestellt wird.

Fragen zum Account:

Die Kundennummer dient zur Identifikation Ihrer Person und sollte nach Möglichkeit bei jedem Kontakt mit uns angegeben werden, damit wir Ihre Anfrage schneller zuordnen und beantworten können.

In der Auktionshistorie sehen Sie zu jeder Auktion, an der Sie teilnehmen, den Verlauf Ihrer Gebotsabgaben. Zudem können die Gebote anderer Auktionsteilnehmer eingesehen werden, wobei nicht immer das tatsächlich abgegebene Gebot angezeigt wird. Entweder wird das genaue Gebot angezeigt oder ein Preis, welcher von dem Gebot überschritten wurde (wie z.B. >= 30 €). Dieser Preis kann z.B. der Mindestpreis oder das aktuelle Gebot sein. Das Icon signalisiert, dass alle anderen Auktionsteilnehmern nicht Ihr genaues Gebot sehen können, sondern nur das aktuelle Gebot der Auktion.

Um die Anonymität sicher zu stellen, werden die Auktionsgegner nicht mit dem Namen genannt, sondern in einer verschlüsselten Schreibweise dargestellt (wie z. B. ****fe1b). Die Verschlüsselung ändert sich dynamisch mit jeder Domain bzw. Auktion. Somit kann nicht auf einen bestimmten Kunden zurückgeführt oder in einer anderen Auktion wieder erkannt werden.

Hat eine Domain einen Mindestpreis, so wird dieser orange hinterlegt angezeigt. Sollten Sie der Höchstbietende sein, so wird Ihr Höchstgebot in der Liste grün hinterlegt. Wenn Sie andernfalls nicht der Höchstbietende sind, so wird dementsprechend das Höchstgebot des Höchstbietenden rot hinterlegt.

Ein rotes Kästchen mit Zähler spiegelt die Anzahl der Auktionen wieder, bei denen Sie überboten wurden. Dies dient als Hinweis, damit Sie ggf. reagieren oder die Domain einem anderen Bieter überlassen können.

Ein rotes Kästchen mit Zähler spiegelt die Anzahl der Rechnungen wieder, die noch nicht beglichen wurden und somit offen sind. Dieser Hinweis verweilt so lange, bis alle offenen Forderungen beglichen wurden.

Höchstbietender

Die Auktion läuft noch. Sie sind Höchstbietender bei dieser Auktion.

Mindestpreis nicht erreicht

Die Auktion läuft noch. Ihr aktuelles Höchstgebot liegt unter dem festgelegten Mindestpreis für diese Domain. Nach dem Ende der Auktion wechselt der Status ggf. auf Verhandlung.

Überboten

Die Auktion läuft noch. Sie wurden bei dieser Domain überboten und sollten Ihr Maximalgebot erhöhen, wenn wir die Domain für Sie versuchen sollen zu registrieren.

Catching

Die Auktion ist beendet. Wir versuchen aktuell die Domain zu registrieren. In der Regel steht die Domain nur vom Moment des Auktionsendes bis ca. 7:00 Uhr am Folgetag auf diesem Status (in Einzelfällen jedoch bis zu 3 Tagen).

Verhandlung

Die Auktion ist beendet. Ihr Gebot lag jedoch unter dem festgelegten Mindestpreis. Es wird nun vom Verkäufer überprüft, ob die Domain dennoch an Sie zum Preis Ihres Maximalgebots übertragen werden kann.

Registriert

Die Auktion ist beendet. Die Catching-Phase ist beendet. Wir haben die Domain für Sie erfolgreich registrieren können.

Verkauft

Die Auktion ist beendet. Wir haben die Domain für Sie erfolgreich verauktioniert.

Verloren

Die Auktion ist beendet. Leider waren Sie bei dieser Domain nicht der Höchstbietende, wir werden daher nicht versuchen, die Domain für Sie zu registrieren.

Gebot abgelehnt

Die Auktion wurde beendet. Leider wurde Ihr Gebot nicht akzeptiert, da es unter dem festgelegt Mindestpreis liegt. Für diese Auktion fallen Ihnen keine Kosten an.

Jedoch haben Sie bei Marktplatz-Domains die Möglichkeit, eine Verhandlung zu öffnen, indem Sie erneut ein Gebot über das bereitgestellte Formular abgeben. Zu beachten ist, dass dies nur innerhalb von 5 Tagen nach Auktionsende möglich ist.

Im Account-Dashboard wird unter Gebotsübersicht die Anzahl der Auktionen angezeigt, bei denen Sie eine Verhandlung öffnen können.

Fehlgeschlagen

Die Auktion ist beendet. Die Catching-Phase ist beendet. Leider haben wir es nicht geschafft, die Domain für Sie zu registrieren. Natürlich fallen Ihnen für die fehlgeschlagene Registrierung keine Kosten an.

Blockiert

Die Auktion ist beendet. Die Auktion musste vorzeitig beendet werden. Gründe hierfür sind entweder:

  • Das Quarantäne-Enddatum wurde verschoben (z. B. weil ein AuthCode2 gesetzt wurde),
  • Die Domain wurde durch den vorherigen Besitzer wiederhergestellt (Restore) oder
  • Diese Domain wurde von der DENIC "hart" gelöscht (ein sogenanntes "immediate delete")

Der Domain-Alarm dient dazu, Sie zu benachrichtigen, wenn neue und für Sie interessante Domains zur Auktion stehen. Sie können sich einloggen, in die Domainliste schauen und gewünschte Filter auswählen. Anschließend aktivieren Sie einfach den Domain-Alarm.

Um einen neuen Domain-Alarm zu erstellen, müssen Sie zuerst einmal in der Domainliste eine Filtereinstellung vornehmen. Beispielsweise filtern Sie nach .de Domains die "Auto" enthalten. Dann müssen Sie den Filter anwenden.

Sobald Sie den Filter einmal angewendet haben, erscheint im oberen Teil der Box der Button. Der Button wird nur angezeigt, wenn eine valide Filtereinstellung vorgenommen wurde.

Nach einem Klick auf den Button öffnet sich eine Eingabemaske unterhalb des Buttons, wo Sie die Beschreibung setzen und die Benachrichtigungen festlegen können. Mit einem Klick auf "Speichern" wird der Domain-Alarm für Sie erstellt.

Die folgenden Benachrichtigungen können festgelegt werden.

  • Täglich: nicsell wird Sie täglich über neue Domains benachrichtigen.
  • Wöchentlich: nicsell wird Sie jede Woche am Montag über neue Domains benachrichtigen.
  • Keine: nicsell wird Sie nicht benachrichtigen.

Möchten Sie Änderungen am Domain-Alarm (Beschreibung, Benachrichtigungen und Filter) vornehmen, klicken Sie unter "Konto > Domain-Alarm" auf eines beliebigen Domain-Alarms. Dadurch öffnet sich die Domainliste mit den gesetzten Filtern und den dazugehörigen Domains. In den Filtern befindet sich nun zusätzlich ein Formular, indem Sie die Beschreibung und die Benachrichtigungen anpassen können. Mit einem Klick auf "Speichern" werden alle Änderungen inklusive der Filter für den Domain-Alarm gespeichert.

Jeder Eintrag (Domain-Alarm) in der Domain-Alarm-Liste beinhaltet die drei Buttons . Dadurch lassen sich die gefundenen Domains innerhalb des Domain-Alarms gruppieren und mit einem Klick in der Domainliste anzeigen. Die Zahl im Button stellt die Anzahl gefundener Domains für die Gruppe dar. In folgende Gruppe können Sie einteilen:

  • Alle: Damit lassen sich alle Domains anzeigen, die mit den Gesetzen Filtern übereinstimmen.
  • Neu: Von allen Domains, die mit den Filtern übereinstimmen, werden nur die angezeigt, die seit dem letzten Aufruf des Alarms hinzugefügt wurden, sprich noch nicht gesehen wurden. Täglich um Mitternacht wird dieser Zeitpunkt des letzten Aufrufs aktualisiert. Dies ermöglicht Ihnen, tagsüber die neuen Domains ohne sofortige Ausblendung zu betrachten.
  • Letzten 7 Tage: Domains, die in den letzten sieben Tagen zur Domainliste hinzugefügt wurden und mit den Filtern übereinstimmen, werden angezeigt.

Zusätzlich befinden sich oben in der Domainalarm-Liste die drei Buttons . Damit können Sie sich alle Domains aller Domainalarme aus der jeweiligen Gruppe anzeigen lassen. Die Zahl im Button stellt wie bei den anderen Buttons, die Anzahl gefundener Domains dar. Diese muss nicht der Summe der einzelnen Buttons entsprechen, da sich beispielsweise eine Domain in mehreren Domainalarmen wiederfinden lässt.

Um einen Domain-Alarm zu löschen, klicken Sie unter "Konto > Domain-Alarm" auf den Button eines auserwählten Domain-Alarms.

Die Funktion "Favoriten" dient dazu, dass Sie interessante Domains beobachten können. So haben Sie beispielsweise auch Domains im Blick, auf die Sie derzeit noch nicht bieten oder auf die Sie besonders beim Bieten achten möchten.

In der Domainliste finden Sie vor jeder Domain einen Stern. Den Stern können Sie anklicken, sodass dieser grün wird (). Damit ist die Domain auf Ihrer Favoriten-Liste. Auf die gleiche Weise werden die Favoriten auch wieder entfernt ().

Wenn Domains, die Sie als Favoriten markiert hatten, erneut angeboten werden, so werden diese mit einem gelben Stern () dargestellt.

Die Domainliste können Sie selbstverständlich auch nach Favoriten filtern.

Im Kundenkonto unter "Konto > Favoriten" finden Sie zusätzlich eine separate Übersicht Ihrer Favoriten.

Zudem haben Sie die Möglichkeit, individuelle Notizen zu Ihren Favoriten hinzuzufügen, sodass Sie diese besser zuordnen können. In der Favoriten- und Domainliste (bei aktivem Favorit) können Sie über die Buttons und die Notiz bearbeiten bzw. speichern. Wird in der Domainliste ein Favorit mit Notiz entfernt und anschließend ohne Neuladen der Seite wieder hinzugefügt, wird die zuvor gesetzte Notiz wiederhergestellt.

Mit nicsell Trading haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Domains als Auktion für unsere Kunden anzubieten. Sie können die Domains mittels Formular einpflegen. Folgende Angaben müssen Sie machen.

  • Typ der Auktion: Es kann aus zwei Auktionstypen gewählt werden: Normale und holländische Auktion. Beide Typen werden hier detailliert erklärt.
  • Startdatum: Die Auktion beginnt an diesem Datum um 08:00, frühestens aber in fünf Minuten nach Erstellung der Auktion.
  • Enddatum: Die Auktion endet an diesem Datum um 20:00. Sollte es sich um eine normale Auktion handeln, so ist die Auktionsverlängerung aktiv.
  • Domain: Hier geben Sie Ihre Domain an. Diese muss zwingend Ihnen gehören oder es muss eine Vollmacht vorliegen. Zudem müssen die Nameserver auf ns1.nicsell.com und ns2.nicsell.com zeigen. Durch die Trägheit des DNS kann es eine Weile dauern, bis eine Änderung wirksam wird.
  • Mindestpreis: Ist der Preis, den Sie mindestens für Ihre Domain bekommen möchten. Bei einer normalen Auktion ist dies der Preis, ab welchem es nach Auktionsende automatisch zu einem Verkauf kommt. Liegt das Endgebot unter dem Mindestpreis, so wird eine Verhandlung gestartet, in der Sie dieses Gebot annehmen oder ablehnen können. Handelt es sich um eine holländische Auktion, so fällt der aktuelle Preis vom Startpreis bis zum Mindestpreis ab.
  • Startpreis: Ist der Preis, bei dem die holländische Auktion startet. Der Startpreis muss mindestens doppelt so groß sein wie der Mindestpreis. Diese Angabe ist für normale Auktionen nicht zulässig.

Für den Auktionszeitraum gibt es einige Bedingungen. Das Enddatum darf maximal 30 Tage in der Zukunft liegen. Außerdem muss ein Auktionszeitraum zwischen 3 und 14 Tagen eingehalten werden.

Für den Mindest- und Startpreis können Standardwerte gesetzt werden. Für fehlende Preise in der Domain-Auflistung werden die Standardwerte herangezogen.

Unsere Dienstleistung wird in Form einer Provision in Höhe von 10 % berechnet. Die übrigen 90 % werden an Sie ausgeschüttet.

Es gibt eine Obergrenze Ihrer maximalen Auktionen. Wenn Sie weniger als 10 Domains über unseren Marktplatz verkauft haben, ist die Grenze bei 100 Domains, ansonsten bei 10.000 Domains.

Zusätzlich gibt es ein allgemeines Limit, welches für alle Verkäufer gilt, bei dem am Enddatum der Auktion maximal 15.000 Auktionen enden dürfen.

Wie können Ihre Domains für die Verifizierung auf nicsell zeigen?

Sie können die Nameserver Ihrer Domains auf ns1.nicsell.com und ns2.nicsell.com festlegen.

Zudem können Sie für Ihre Domains ein CNAME-Record anlegen, welche auf nicsell.com weiterleiten. Es müssen domain.tld und www.domain.tld weiterleiten. Gegebenenfalls müssen Sie die Priorität der Records anpassen, damit diese bevorzugt werden.

Andernfalls können Sie eine Weiterleitung auf https://nicsell.com/domain/[domain.tld] einrichten. Bei der Verifizierung wird nicsell versuchen, Ihre Domain aufzurufen und anhand der Weiterleitung erkennen, dass es sich um Ihre Domain handelt.

Wichtig: Wenn Sie bereits HTTPS für Ihre Domains nutzen, sollten Sie nur die Option der HTTP-Weiterleitung in Betracht ziehen (da ggf. durch HTST die Besucher bei den anderen Methoden nicht die Auktion aufrufen können).

Fragen zu Rechnungen:

Die Rechnung wird automatisch erzeugt, nachdem Ihre Zahlung eingegangen und verbucht wurde. Dieses passiert i. d. R. einen Werktag nach Zahlungseingang. Sie erhalten die Rechnung dann einmal per E-Mail und können diese zudem jederzeit über Ihren Account unter "Konto > Rechnungen" erneut herunterladen.

Genau wie in den AGBs beschrieben, müssen Sie Ihre Forderung innerhalb von spätestens 14 Tagen nach der Domainregistrierung bezahlen. Ansonsten fällt eine zusätzliche Gebühr von 5 € pro Domain und angefangenem Kalendermonat an. Sie können außerdem nicht weiter an unseren Auktionen teilnehmen, bis alle überfälligen Rechnungen beglichen sind. Provisionsrechnungen aus Verkäufen (Marktplatz) sind jedoch von dieser Regelung ausgeschlossen, da auf den Geldeingang des Käufers gewartet wird.

Konnte die Domain nun erfolgreich registriert werden, nehmen Sie die Zahlung an uns vor. Sobald wir diese erhalten haben, senden wir Ihnen den Auth-Code per E-Mail zu. Ab Erhalt des Auth-Codes haben Sie 14 Tage Zeit, die Domain umzuziehen.

Sonstige Fragen:

Sie zahlen bei uns nur den Betrag, den Sie auf Ihre Wunschdomain geboten haben. Sie können bei jeder Auktion ein Maximalgebot abgeben. Zahlen müssen Sie erst dann, wenn wir die Domain erfolgreich für Sie registrieren konnten. Bitte beachten Sie, dass weitere Kosten für den Umzug Ihrer Domain zu dem neuen Provider nicht von uns getragen werden.

Sie haben ein von uns festgelegtes Budget. In der Regel handelt es sich nach der Registrierung um 2.500 €. Dieses Budget steht Ihnen für laufende Auktionen zur Verfügung und kann in Ihrem Konto eingesehen werden.

Zuerst werden diesem Budget Ihre Gebote aus laufenden Auktionen inkl. solche, die sich in der Catching-Phase befinden, abgezogen. Dieser Abzug geschieht nur als Höchstbietender und ist auf 1.000,00 € pro Auktion beschränkt. Immer wenn Sie mehr als 1.000,00 € bieten, werden auch nur diese 1.000,00 € von Ihrem Budget abgezogen.

Ebenfalls werden offene Rechnungssummen ohne Beschränkung abgezogen. Sollte eine Rechnung aus einer gewonnenen Auktion mit einem Gebot über 1.000,00 €, erstellt werden, wird die volle Rechnungssumme vom Budget abgezogen. Das verfügbare Budget wird somit geringer ausfallen.

Sollte das Budget einmal nicht ausreichen, so können Sie sich gerne an uns wenden. Wir werden dann in der Regel nach Prüfung Ihres Kontos das Budget entsprechend erhöhen.

Einige Beispiele, wie sich Ihr verfügbares Budget zusammensetzt und errechnet:

  • Sie haben ein Budget von 2.500 €.
  • Derzeit sind Sie bei 2 Domains Höchstbietender. Auf einer der Domains ist ein Maximalgebot von 10 € hinterlegt und auf der anderen Domain ein Maximalgebot von 20 €. Die Maximalgebote werden summiert (10 € + 20 € = 30 €). Ihr aktuell verfügbares Budget beträgt somit 2.470 € (2.500 € - 30 €).
  • Sie haben zusätzlich bereits 3 Domains ersteigert, diese befinden sich jedoch derzeit noch in der Catching-Phase. Jede Domain haben Sie für 10 € ersteigert. Die Beträge werden summiert (10 € + 10 € + 10 € = 30 €). Ihr aktuell verfügbares Budget beträgt nun 2.440 € (2.470 € - 30 €).
  • Weiterhin haben Sie 2 Domains für jeweils 20 € ersteigert, diese wurden erfolgreich von uns registriert, Sie haben diese aber noch nicht bezahlt. Die unbezahlten Rechnungen werden summiert (20 € + 20 € = 40 €). Ihr aktuell verfügbares Budget beträgt also 2.400 € (2.440 € - 40 €).
  • Plötzlich werden Sie bei der Auktion für die Domain überboten, auf die Sie 20 € geboten haben. Der Betrag wird wieder freigegeben und Ihr aktuell verfügbares Budget beträgt nun wieder 2.420 € (2.400 € + 20 €).
  • Sie begleichen Ihre offenen Rechnungen. Nachdem wir diese zugeordnet haben, wird das Budget hierfür wieder freigegeben. Ihr aktuell verfügbares Budget beträgt wieder 2.460 € (2.420 € + 40 €).
  • Aktuell haben Sie ein Budget von 2.460 €. Wenn Sie nun 1.500 € bieten, werden Ihnen nur 1.000 € vom Budget abgezogen (Sonderregelung Budget-Abzug). Somit bleibt ein Budget von 1.460 € übrig (2.460 € - 1.000 € = 1.460 €). Wenn Sie diese Auktion gewinnen und eine Rechnung erstellt wird, greift die Sonderregelung nicht mehr. Dann wird das volle Gebot vom Budget abgezogen (2.460 € - 1.500 € = 960 €).

Der inTld-Count gibt die Anzahl der Tlds an, bei denen der gleiche Domainname ebenfalls vorhanden ist. Beispiel: Der Domainname "test" kann für mehrere Tlds existieren z.B. test.de oder test.at. Folgende Tlds werden hierfür berücksichtigt:

  • .com
  • .net
  • .org
  • .info
  • .biz
  • .co
  • .online
  • .shop
  • .club
  • .store
  • .berlin
  • .be
  • .fr
  • .es
  • .pt
  • .de
  • .ch
  • .it
  • .at
  • .pl
  • .cz
  • .dk
  • .se
  • .ru
  • .cn
  • .jp
  • .au
  • .in
  • .eu
  • .me
  • .br
  • .uk
  • .nl

Der Domaintransfer kann bei jeder Endung etwas anders ablaufen, da die Registries jeweils eigene Systeme und Regeln haben.

Die gängigste Methode ist hierbei der Transfer mit einem Authcode (Schlüssel). Mit diesem Authcode kann Ihr Provider die gewünschte Domain zu sich umziehen. Die Gültigkeit eines Authcodes kann dabei von nur wenigen Tagen (z.B. 7 Tage bei .be-Domains) zu mehreren Wochen variieren. Erst nach dem Umzug kann Ihre Domain ordentlich genutzt werden. Wir empfehlen daher einen zügigen Transfer der Domain nach Erhalt des Authcodes von uns.

Bei .uk-Domains greift hingegen das PUSH-TAG-Verfahren. Hierbei muss der Transfer der Domain bei dem Provider Ihrer Wahl angestoßen werden. Dabei nennt Ihnen der Provider sein Registrar-TAG, welches Sie an uns weitergeben müssen (info@nicsell.com). Damit können wir die Domain zu Ihrem Provider pushen und sie landet direkt in Ihrem Account.

Eine ähnliche Methode gibt es bei .es-Domains. Auch hier wird der Transfer von Ihnen bei Ihrem Provider gestartet. Danach bekommen Sie eine E-Mail von der Registry an die E-Mail-Adresse, die mit Ihrem nicsell-Konto verknüpft ist. Dort können Sie den Transfer dann eigenhändig bestätigen.

Zusätzlich gibt es noch Endungen, die nach einer Registrierung oder einem Transfer einer Transfer-Sperre unterliegen. Erst nach Ablauf dieser Sperre können die Domains umgezogen werden. Von den auf unserer Plattform erhältlichen TLDs gehören dazu aktuell nur .me- und .pl-Domains. Hier ist die Lebensdauer der Authcodes beider Endungen glücklicherweise länger als die Dauer der Sperre.

Die Transfersperre für .pl-Domains beträgt 5 Tage.

Die Transfersperre für .me-Domains beträgt 60 Tage.

Um den Transfer einer Domain an einen anderen Registrar zu ermöglichen, benötigt der zukünftige Registrar den sog. Auth-Code (auch AuthInfo-Code genannt) vom derzeitigen Registrar. Dieser Auth-Code fungiert als Passwort für die Domain. Sie erhalten den Auth-Code nach Zahlungseingang von uns per E-Mail und können diesen zudem jederzeit über Ihren Account unter "Konto > Rechnungen" erneut einsehen. Klicken Sie hierzu einfach auf den Button .

Unter dem Punkt "Konto > Rechnungen" können Sie die Auth-Codes gebündelt pro Auftrag herunterladen. Sie erhalten eine Datei im CSV Format. Klicken Sie hierzu einfach auf den Button .

Kontakt

  • info@nicsell.com
  • domainabuse@nicsell.com
  • +49 (0) 541 / 96 38 07 54

Sie erreichen uns

Montag - Freitag: 09:00 - 17:00
Samstag - Sonntag: geschlossen

Noch kein Kunde?

Mit nicsell einfach & schnell zu Ihrer Wunschdomain!